Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.
Home / News Archiv Ergebnisse Mannschaften Vorstand / Kontakt Schützenhaus Lageplan Termine Sponsoren Links unser Dorf Email-Abo Email



aktualisiert am: 19.06.2017




Relegationsschießen zur 2. Bundesliga 2015  

Aufstiegsschießen zur 2. Bundesliga Süd-West Luftgewehr - 22.02.2015 Landesleistungszentrum Pforzheim:

Leutesheimer schießen nur knapp an der 2. Bundesliga vorbei
15 Ringe fehlen zum Aufstieg

 

Der SSV Leutesheim ging zum Aufstiegsschießen mit der Stammbesetzung an den Start:
(von links) Maik Fritsch, Mario Nock, Sabine Lepold, Eric Mabboudi, und Sascha Zimmer.

Kehl-Leutesheim: (mk) Das Relegationsschießen zur 2. Bundesliga Süd-West fand unter hohem Niveau statt und verzeichnete eine enge Leistungsdichte. 55 Schützen der 11 qualifizierten Vereine kämpften vergangenen Sonntag auf der Schießsportanlage des Landesleistungszentrums Pforzheim in zwei Durchgängen um die begehrten vier Aufstiegsplätze. Am Ende lagen zwischen einem Aufstiegsplatz und Rang neun lediglich 22 Ringe.
Das Leutesheimer Südbadenliga-Team ging in Stammbesetzung mit Maik Fritsch, Eric Mabboudi, Mario Nock, Sascha Zimmer und Sabine Lepold an den Start (Foto: Im Vordergrund während der Vorbereitungsphase).
Gleich im ersten Durchgang konnten die Ortenauer mit 1920 Ringe ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen. Maik Fritsch knackte hierbei sogar die 390er-Ringe-Marke, lediglich Sabine Lepold blieb mit einem Ergebnis unter 380 Ringe unter den Erwartungen. Mit Platz sieben und nur sieben Ringe Rückstand auf einen Aufstiegsplatz ging das Team dennoch hoffnungsvoll in den zweiten Wettkampf.
Eric Mabboudi, Maik Fritsch und Mario Nock überzeugten auch hier am Nachmittag mit 389, 388 und 387 Ringe. Etwas abgeschlagen folgte Sascha Zimmer mit 380 Ringe, der im ersten Wettkampf noch 386 Ringe erzielen konnte. Sabine Lepold verbesserte sich auf 379 Ringe, was zu 1923 Ringe im zweiten Durchgang führte. Doch auch dieses hervorragende Ergebnis mit einem Durchschnitt von 384,6 Ringe reichte letztendlich den Ortenauern in dem leistungsstarken Starterfeld der elf qualifizierten Mannschaften nur für Platz sieben. Die Leutesheimer Mannschaftsleistung mit dem ein oder anderen unkonzentrierten Schuß war für dieses Qualifikationsschießen letztendlich zu schwach, wobei schon ein Schnitt von 385,8 Ringe – also pro Schütze und Durchgang lediglich 1,5 Ringe mehr – zum Aufstieg gereicht hätte. So eng lagen hier Erfolg und Leid bei diesem spannenden Relegationsschießen beieinander.
Den Sprung in die 2. Bundesliga Süd-West Luftgewehr schafften der SV Fenken (3900 Ringe), SV Wiesensteig (3876), SV Schopp 2 (3869) und der Absteiger SV Ebhausen (3858). Auf den weiteren Ränge folgen der KKSV Ohlweiler (3847), SGi Kuppenheim (3846), SSV Leutesheim (3843), Dreiländereck Perl (3839), Tell Urexweiler (3836), KKS Reihen (3818) und KKS Hambrücken (3793).