Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.
Home / News Archiv Ergebnisse Mannschaften Vorstand / Kontakt Schützenhaus Lageplan Termine Sponsoren Links unser Dorf Email-Abo Email



aktualisiert am: 14.02.2017




Armbrust Sichtung
Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.

Sabine Lepold verpasst die WM-Qualifikation

>> Ergebnisse <<



Sabine Lepold fährt zum WM-Ausscheidungsschießen
Die Leutesheimer Schützin wurde vom Deutschen Schützenbund zu einer WM-Ausscheidung nach Plattling, in der Nähe von Passau, eingeladen.

Kehl-Leutesheim: (mk) Kommendes Wochenende, 31. Mai und 01. Juni 2008, nimmt Sabine Lepold aus Fautenbach bei einem Weltmeisterschaft-Ausscheidungsschießen teil. Hierzu wurde die sympathische Schützin des SSV Leutesheim vom Deutschen Schützenbund nominiert. Bereits vor einigen Wochen schaffte die 29jährige Mutter nach ihrer vierjährigen Babypause den Sprung zurück in die Nationalmannschaft.
Wir drücken ihr nun erneut die Daumen, daß sie das Ticket zur WM-Teilnahme lösen wird.
 
 



Leutesheimer Schützin erneut im Nationalkader
Sabine Lepold vom SSV Leutesheim hat den Sprung zurück in die Nationalmannschaft geschafft. Beim Sichtungsschießen mit der Armbrust wurde sie in Frankfurt fünfte

Kehl-Leutesheim: (mk) Sabine Lepold vom Sportschützenverein Leutesheim hat den Sprung zurück in die Nationalmannschaft geschafft. Vier Jahre nach ihrer Baby-Pause wurde sie erneut zur Nationalkadersichtung mit der Armbrust eingeladen. An zwei Wettkampftagen galt es auf der Schießsportanlage in Frankfurt drei Wettkämpfe zu absolvieren, die anschließend zusammen addiert wurden. Mit 389, 379 und 381 Ringe belegte Sabine Lepold den hervorragenden fünften Platz und qualifizierte sich damit als einzigste Schützin vom Südbadischen Sportschützenverband für den Nationalkader. Die 29 jährige Zahnarzthelferin aus Lautenbach bei Oberkirch freut sich nun auf ihre nächsten Einsätze für die Deutsche Nationalmannschaft.
 


Sabine Lepold fährt zur Nationalkader-Sichtung
Die Leutesheimer Schützin wurde vom Landesverband nominiert

 Kehl-Leutesheim: (mk) Die Ex-Nationalkaderschützin Sabine Lepold vom SSV Leutesheim wurde vom Südbadischen Sportschützenverband zum Nationalkader-Sichtungsschießen mit der Armbrust nominiert. Bereits im Jahr 2004 war die sympathische Schützin aus Lautenbach für Deutschland beim Europacupschießen in Innsbruck am Start. Nun vier Jahre später nach ihrer Baby-Pause möchte die 29 Jährige wieder den Sprung ins Nationalteam schaffen.
Das Sichtungsschießen mit der Sportarmbrust 10m zur Nationalkaderbildung für das Sportjahr 2008 wird am kommenden Wochenende 15. und 16. März vom DSB, vom Deutschen Schützenbund, in Frankfurt ausgetragen. 10 Landesverbände haben insgesamt 70 Schützen gemeldet.  Jeder Schütze muß über zwei Trainingstage insgesamt drei Wettkampfserien á 40 Schuß absolvieren, die anschließend zusammen addiert werden.

Armbrustschießen: vom legendären Apfelschuss zur Hightech-Sportart
Armbrustschießen erinnert die meisten eher an Wilhelm Tell als an eine moderne Sportart. Doch seit dem legendären Apfelschuss hat sich die Armbrust von ihrem Einsatz bei der Jagd und der Stadtverteidigung im Mittelalter zu einem wahren Hightech-Sportgerät entwickelt und ähnelt sehr dem Luftgewehrschießen. Meist ist der Querbogen auf einen Luftgewehrschaft aufgebaut. Gezielt wird wie beim Gewehrschießen durch ein Diopter und ein Ringkorn, wobei eine kleine Wasserwaage hilft, die Armbrust immer in der gleichen Lage zu halten. Ist der Bogen (meist aus Karbon gefertigt) gespannt, legt man einen Bolzen auf eine Schiene, mit dem Abdrücken löst sich die Bogenspannung und läßt den Bolzen ins Ziel fliegen. Hinter der Zielscheibe befindet sich ein Bleistück, in dem der Bolzen stecken bleibt und dann vom Schützen für den nächsten Schuss wieder herausgedreht wird. Geschossen wird wie in der Luftgewehrdisziplin auf eine Entfernung von 10m, sowie auf die selben Scheiben wie mit dem Luftgewehr.

im März 2008
>> www.Schuetzenverein-Leutesheim.de <<