Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.
Home / News Archiv Ergebnisse Mannschaften Vorstand / Kontakt Schützenhaus Lageplan Termine Sponsoren Links unser Dorf Email-Abo Email



aktualisiert am: 10.07.2017




Verbandsliga 2005/2006
Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.

Luftgewehr-Verbandsliga 2005/2006:
Leutesheim erzielt Bronze und löst das Ticket
zum Aufstiegsschießen zur 2. Bundesliga Südwest

Es ist geschafft: Die Schützen des SSV Leutesheim wurden Dritter in der Verbandsliga und nehmen am 18. Februar am Aufstiegsschießen zur 2. Bundesliga Südwest teil! von links: Uwe Hummel, Eric Mabboudi, Sabine Lepold, Stephan Roß und Juri Burbach. es fehlen: Mario Nock und Sergej Burbach

Siegerehrung in Buchholz: vorne die Schützen des SSV Leutesheim, in der Mitte die Sieger aus Pfaffenweiler und hinten die Silbermedaillengewinner aus Muggensturm, zusammen mit Landesschützenmeister Peter Bleich ganz rechts.

Kehl-Leutesheim: (mk) Am letzten Wettkampftag in der Luftgewehr-Verbandsliga reichte Leutesheim eine 1:4-Niederlage gegen den SV Eisental um den dritten Tabellenplatz zu behalten. Mit 14:8 Punkten sichern sich die Ortenauer Schützen die Bronzemedaille in der dritthöchsten Deutschen Liga, punktgleich mit dem SV Freiburg-St.Georgen und dem SV Eisental, jedoch mit mehr Einzelsiegen. Den Meistertitel erzielte der SSV Pfaffenweiler II mit 20:2 Punkten gefolgt von dem SV Muggensturm (18:4 Punkten).
Lediglich der Franzose Eric Mabboudi konnte im letzten Wettkampf gegen Eisental mit einer souveränen Leistung von 387:370 einen Leutesheimer Punkt erzielen. Sabine Lepold schoß unter ihrer Erwartung, was zu einer knappen 384:386 Niederlage führte. Auch Juri Burbach, Uwe Hummel und Stephan Roß hatten ihre Nerven nicht im Griff und lagen weit unter ihren Möglichkeiten.
Damit qualifizierten sich die Leutesheimer zunächst nicht direkt zum Relegationsschießen zur 2. Bundesliga. Denn nur die ersten beiden Vereine der Verbandsliga sind bei diesem Aufstiegsschießen zugelassen. Da jedoch Pfaffenweiler I beim Relegationsschießen zur 1. Bundesliga den Aufstieg als drittbester Verein hinter Waldkraiburg und Petersaurach nur ganz knapp verpasste und weiter in der 2. Liga bleibt, darf Pfaffenweiler II nicht an diesem Aufstiegsschießen teilnehmen. Leutesheim rückt damit als drittplatzierter Ersatzverein nach und schießt am 18. Februar in Pforzheim um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mit.
Bei dieser Relegation werden die Hanauer wohl eine Außenseiterrolle spielen, wobei der olympische Gedanke zählt: dabei sein ist alles. Die Schützen werden nun hart trainieren und an ihrer Nervenstärke arbeiten. Wenn die Trainingsergebnisse auch im Wettkampf umgesetzt werden können, dann ist mit etwas Glück alles möglich.

>> Ergebnisse und Abschlußtabelle nach dem  6. Wettkampftag <<

>> die Einzelergebnisse aus Buchholz hier <<


Leutesheim sichert sich vorzeitig die Bronzemedaille
Aufstiegsschießen zur 2. Bundesliga noch fraglich

Das Leutesheimer Verbandsligateam in Bestbesetzung: (v.l.)
Mario Nock, Sabine Lepold, Juri Burbach, Eric Mabboudi und Uwe Hummel

Erfolgreiches Wochenende für das Leutesheimer Verbandsligateam: Die Ortenauer Schützen erzielten am fünften Wettkampftag zwei weitere wichtige Siege und gewinnen erstmals in der Vereinsgeschichte eine Bronzemedaille in der dritthöchsten Deutschen Liga.

Kehl-Leutesheim: (mk) Am vorletzten Wettkampftag der Luftgewehr-Verbandsliga ist bereits eine Vorentscheidung gefallen. Leutesheim konnte sich mit zwei Siegen gegen Efringen-Kirchen und Freiburg-St.Georgen den dritten Tabellenplatz sichern und qualifiziert sich evtl. zum Relegationsschießen zur 2. Bundesliga.
Der erste Wettkampf gegen den SV Efringen-Kirchen war ausgeglichen und bis zur letzten Kugel spannend. Während die Leutesheimer in der Anfangsphase zunächst 1:4 im Rückstand lagen wendete sich zum Ende der Partie das Blatt zum glücklichen 3:2-Sieg. Sabine Lepold punktete erst in einem spannenden Finish mit 389:388 Ringe gegen Carmen Kühnle, die ihren Wettkampf sehr stark begann, dann aber Nerven zeigte. Auch Mario Nock (389) und Eric Mabboudi (381) punkteten für Leutesheim. Juri Burbach mußte bei einem Endstand von 380:380 zum Stechschuß antreten. Erst mit dem vierten Stechschuß konnte dann Carla Bürgin vom SV Efringen-Kirchen die Begegnung für sich entscheiden.
Auch gegen den SV Freiburg-St.Georgen bekamen die Zuschauer einen spannenden Wettkampf geboten, den Leutesheim letztendlich zum 4:1-Sieg gewinnen konnte.
Sabine Lepold, eine der besten Schützinnen der Liga, gewann souverän mit 392:380 Ringe. Eric Mabboudi erzielte mit 389 Ringe ebenfalls ein Spitzenergebnis und punktete, wie auch Uwe Hummel für Leutesheim. Juri Burbach versiebte seinen schon sicher geglaubten Sieg mit einer "7" im letzten Schuß und musste bei einem Gleichstand wieder ins Nachsitzen, das er diesmal für sich entscheiden konnte. Lediglich Mario Nock gab seinen Punkt an Alexandra Mayer, die beste Schützen vom SV Freiburg-St.Georgen ab.
Der Ausgang des nun noch letzte Wettkampfes am 22. Januar gegen den SV Eisental II wird keine Verschlechterung des Leutesheimer Tabellenplatzes bewirken.
Falls Muggensturm gegen Oberschopfheim verlieren sollte und die Leutesheimer gegen Eisental II gewinnen, dann wäre sogar der zweite Tabellenplatz und die direkte Qualifikation zum Aufstiegsschießen zur 2. Bundesliga möglich.
Zulassung zum Aufstiegsschießen noch fraglich:
Ob der dritte Tabellenplatz auch ausreicht für das Relegationsschießen zur 2. Bundesliga muß noch abgewartet werden. Nur die besten zwei Vereine der Verbandsliga sind zu diesem Aufstiegsschießen qualifiziert. Falls der Tabellenführer Pfaffenweiler II nicht teilnehmen darf, was angenommen wird, da sich Pfaffenweiler I bereits in der 2. Bundesliga befindet, rückt Leutesheim als drittplatzierter Ersatzverein nach. Doch auch Pfaffenweiler I steht bereits als Tabellenführer in der 2. Bundesliga fest und könnte bei einem erfolgreichen Relegationsschießen in die 1. Liga aufsteigen. Dann nimmt Pfaffenweiler II regulär am Aufstiegsschießen zur 2. Liga teil.
Die Leutesheimer richten demnach ihre Augen zum Relegationsschießen zur 1. Bundesliga; erreicht Pfaffenweiler I den Aufstieg nicht, dann schießen die Hanauer um den Aufstieg in die 2. Bundesliga mit. Dieses Aufstiegsschießen zur 2. Bundesliga wird am 18. und 19. Februar in Pforzheim ausgetragen.

>> Ergebnisse und Tabelle <<

>> die Einzelergebnisse aus Lauf hier <<


>> Ergebnisse und Tabelle nach dem 4. Wettkampftag <<

>> die Einzelergebnisse aus Buchholz hier <<


Leutesheim weiter auf Medaillenkurs

Kehl-Leutesheim: (mk) Am dritten Wettkampftag der Luftgewehr-Verbandsliga konnte das Team aus Leutesheim wieder in "Erstbesetzung" mit allen fünf Top-Schützen zwei weitere Siege erzielen.
Auf der Schießsportanlage in Lauf trafen die Ortenauer auf ihre Schützenfreunde aus Muggensturm und Oberschopfheim.
Für die bisher ungeschlagenen Schützen aus Muggensturm gab es dabei im Duell gegen Leutesheim die erste Niederlage. Sabine Lepold, Mario Nock und Eric Mabboudi punkteten zum 3:2-Sieg für den SSVL. In der zweiten Begegnung gegen Oberschopfheim konnte Leutesheim dann einen überragenden 5:0 Sieg erzielen. Hierbei erreichten Sabine Lepold und Eric Mabboudi mit 392 und 391 Ringe zur Begeisterung der Zuschauer zwei Spitzenergebnisse.
In der Mannschaftswertung liegt nun nach sechs Wettkämpfen die Mannschaft von Pfaffenweiler II weiterhin ohne Punktverlust in Führung, gefolgt von Muggensturm 10:2 und Leutesheim 8:4.

>> Ergebnisse und Tabelle <<

>> die Einzelergebnisse aus Lauf hier <<


Leutesheim rutscht ersatzgeschwächt auf Platz 5

Kehl-Leutesheim: (mk) Ohne ihre zwei wichtigsten Leistungsträger mußte der Tabellenführer in der Luftgewehr-Verbandsliga zwei Niederlagen wegstecken.
Am zweiten Wettkampftag in Brigachtal fehlten Mario Nock berufsbedingt und Sabine Lepold. Die noch stillende Mutter konnte an diesem 12-Stunden-Mammutwettkampftag ihre Tochter nicht alleine lassen. Somit reiste der SSVL deutlich ersatzgeschwächt nach Brigachtal.
Im ersten Wettkampf gegen den neuen Spitzenreiter Pfaffenweiler II gab es dann auch gleich eine deutliche 0:5 Niederlage. In der zweiten Begegnung gegen die SSg Tri Rhena, wollten die Ortenauer Schützen dennoch zwei wichtige Mannschaftspunkte erzielen. Die Partie war wie erwartet ausgeglichen, Eric Mabboudi und Juri Burbach punkteten für Leutesheim und Uwe Hummel verlor mit hervorragenden 380 Ringe gegen den besten Schützen der SSg Tri Rhena Bieli Reto (386) aus der Schweiz. Auch Sergej Burbach und Stephan Roß verloren ihre direkten Vergleiche unglücklich zum 2:3 Endstand.
Damit rutscht Leutesheim in der Gesamtwertung auf Rang 5 hinter Pfaffenweiler II, Muggensturm, Buchholz und Eisental II.

>> Ergebnisse und Tabelle <<

>> die Einzelergebnisse aus Brigachtal hier <<


historischer Saisonstart - Leutesheim mit 10:0 Tabellenführer
Das Leutesheimer Verbandsligateam startete mit sensationellen 10:0 Punkte in die neue Saison 2005/2006 und übernimmt die Tabellenführung: (v.l.) Neuzugang vom Regionalligisten Eisental: Mario Nock, der leistungsstarke Franzose Eric Mabboudi aus Straßburg, Sergej Burbach, die Europacupteilnehmerin Sabine Lepold aus Lautenbach meldete sich eindrucksvoll nach der Babypause zurück, sowie Vereinsvorsitzender Uwe Hummel. Es fehlen auf dem Bild: Juri Burbach, sowie die beiden Ersatzschützen Reiner Hummel und Stephan Roß.

Kehl-Leutesheim: (mk) Mit einem historischen Saisonauftakt von 10:0 Punkten schossen sich die Leutesheimer an die Spitze der Verbandsliga. Gleich im ersten Wettkampf gegen den SPSV Leibertingen setzten die Schützen: Sabine Lepold, Mario Nock, Juri Burbach, Eric Mabboudi und Uwe Hummel mit einem 5:0-Sieg den Grundstein zur Tabellenführung in der dritthöchsten Liga. Der leistungskonstante Franzose Eric Mabboudi aus Straßburg (Bild links) war hierbei mit 391 Ringe der beste Schütze für den SSVL. In der zweiten Begegnung des Tages gegen die SGi Rohrbach schoß das Team dann weiterhin nervenstark wie entfesselt dem nächsten 5:0-Sieg entgegen. Hier erzielte Sabine Lepold aus Lautenbach, die insgesamt beste Schützin für Leutesheim, eindrucksvoll 390 Ringe.

>> die Einzelergebnisse aus Buchholz hier <<