Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.
Home / News Archiv Ergebnisse Mannschaften Vorstand / Kontakt Schützenhaus Lageplan Termine Sponsoren Links unser Dorf Email-Abo Email



aktualisiert am: 19.11.2017




Verbandsliga 2014/2015  

Luftgewehr-Südbadenliga: Die Leutesheimer Schützen waren die Gewinner des Tages
und schießen nun um den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Der Sportschützenverein Leutesheim erzielte vergangenes Wochenende mit dem Vizemeistertitel der Südbadenliga den größten Erfolg der Vereinsgeschichte und hat nun mit der Relegation zur 2. Bundesliga ein großes Ziel vor Augen.


Das Erfolgsteam der Leutesheimer Schützen, die den Vizemeistertitel der Südbadenliga erzielten: (von links) Eric Mabboudi, Sascha Zimmer, Mario Nock, Sabine Lepold, Maik Fritsch und Vereinsvorsitzender, Trainer und Betreuer Uwe Hummel

Kehl-Leutesheim: (uh/mk) Vergangenen Sonntag fand auf der Schießsportanlage in Heitersheim das Finale der Südbadenliga statt. In den Top-Paarungen des Tages Kuppenheim gegen Buchholz und Leutesheim gegen Lauf ging es hierbei nicht nur um die Podestplätze, sondern auch um die begehrten Relegationsplätze zum Ausstiegsschießen für die Regionalliga – der zweiten Bundesliga.
Die Kuppenheimer, die schon vor dem Wettkampf ungeschlagen als Meister feststanden,  liesen sich von den stark schießenden Buchholzer nicht aus der Ruhe bringen und konnten das Duell mit 3 : 2 Punkte gewinnen.
Dann wurde mit Spannung die Begegnung der Leutesheimer gegen Lauf erwartet. Die Leutesheimer gingen als Tabellendritter und leichter Favorit ins Rennen. In der ersten Paarung traf Maik Fritsch auf den Schweizer Nationalkaderschütze Claude-Alain Delley. Mit sehr guten 386 Ringen musste sich Maik Fritsch jedoch einem Claude-Alain Delley in Spitzenform beugen, der erst im 30ten Schuss seine erste und auch einzigste „Neun“ erzielte. Mit unglaublichen 399 Ringen erzielte Claude-Alain Delley ein fantastisches Ergebnis und somit den ersten Mannschaftspunkt für die Laufer Schützen. Unbeeindruckt von dem Geschehen auf Position eins konnten die restlichen Leutesheimer Schützen Eric Mabboudi, Mario Nock, Sascha Zimmer und Sabine Lepold ihre Wettkämpfe mit hervorragenden Ergebnissen über der 380er-Ringe-Marke zu einem 4 : 1 Sieg für Leutesheim beenden. Der SSV Leutesheim verbesserte sich durch diesen Sieg auf den zweiten Tabellenplatz und war damit der große Gewinner des Tages. Die Sgi Lauf landete durch die Niederlage letztendlich auf dem fünften Tabellenplatz. Dritter wurde der KKSV Buchholz vor dem SV Egringen.
Für das Aufstiegsschießen zur Regionalliga am 22. Februar haben sich somit die Mannschaften aus Kuppenheim und Leutesheim qualifiziert. Tennenbronn steigt direkt aus der Südbadenliga ab und Eisental muss im Relegationsschießen noch um den Klassenerhalt kämpfen.
Mit dem Gewinn des Vizemeistertitels der Südbadenliga haben die Leutesheimer den bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte erzielt.


Ergebnisse / Tabelle
Setzliste



Schwieriges Wochenende für die Leutesheimer Schützen
Zum Ligafinale Relegationsplatz zum Aufstiegsschießen für die zweite Bundesliga noch im Visier

Kehl-Leutesheim: (uh/mk) Für die erste Mannschaft des Sportschützenverein Leutesheim standen am fünften und vorletzten Wettkampftag zwei schwierige Begegnungen auf dem Programm der Südbadenliga. In Buchholz musste sich das Team aus dem Hanauerland mit den starken Mannschaften aus Egringen und Brigachtal messen.
Die erste Begegnung gegen Egringen mussten die Leutesheimer mit 4:1 verloren geben. Nahezu alle Leutesheimer Schützen blieben unter Ihren Möglichkeiten, lediglich Maik Fritsch erreichte mit sehr guten 388 Ringen ein zufriedenstellendes Ergebnis und gewann seine Paarung.
Im zweiten Wettkampf des Tages gelang den Leutesheimern dann eine Leistungssteigerung die erfreulicherweise zu einem knappen 3:2 Sieg gegen Brigachtal führte.
Der SSV Leutesheim liegt somit vor dem letzten Wettkampftag und dem Ligafinale auf Platz drei der Tabelle, hinter den Mannschaften aus Kuppenheim und Buchholz. Die ungeschlagenen Kuppenheimer haben sich bereits die Meisterschaft gesichert. Gespannt kann man jedoch sein, wie die weiteren Platzierungen ausgehen, treffen doch mit Kuppenheim gegen Buchholz und Leutesheim gegen Lauf die vier erstplatzierten Mannschaften der Liga aufeinander. Von Platz vier bis zum Relegationsplatz zum Aufstiegsschießen für die zweite Bundesliga ist für die Leutesheimer dabei noch alles möglich.



Leutesheimer Schützen weiter auf Erfolgskurs
>> zwei Siege am vierten Wettkampftag der Südbadenliga <<

Kehl-Leutesheim: (uh/mk) Die erste Mannschaft des Sportschützenverein Leutesheim konnte auch am vierten Wettkampftag in der Südbadenliga überzeugen. In Heitersheim standen die Begegnungen gegen die Mannschaften aus St. Wilhelm und Eisental auf dem Programm. Die Leutesheimer gingen wiedereinmal ersatzgeschwächt in die Wettkämpfe, für Sabine Lepold gab Stephan Roß sein Saisondebüt. Um den Kontakt zur Tabellenspitze behalten zu können, waren Siege gegen die im hinteren Bereich der Tabelle liegenden Mannschaften Pflicht.
Gleich die ersten Paarung gegen St. Wilhelm konnten die Leutesheimer erwartungsgemäß mit 4:1 Punkte für sich entscheiden. Nur Stephan Roß unterlag hierbei knapp mit zwei Ringen und musst den Punkt abgeben.
Im zweiten Wettkampf des Tages gelang den Leutesheimern dann ein ungefährdeter 5:0 Sieg gegen die befreundete Mannschaft aus Eisental. Bester Leutesheimer Schütze war an diesem Wochenende Maik Fritsch, der mit 392 und 390 Ringen eine tolle Leistung ablieferte.
Der SSV Leutesheim liegt somit nach dem dritten Wettkampftag mit 14:2 Mannschafts- und 25:15 Einzelpunkten weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz der Südbadenliga. An erster Stelle steht immer noch ungeschlagen die Mannschaft aus Kuppenheim gefolgt von Lauf.

>> Überraschung in der Verbandsliga Nord <<
Die zweite Mannschaft der Leutesheimer Sportschützen schießt sich nach dem zweiten Wettkampftag an die Tabellenspitze der Verbandsliga Nord. Mit einem 4:1 Sieg gegen Oberschopfheim und einem knappen 3:2 Sieg gegen Lauf II sind die Leutesheimer bislang noch ungeschlagen. Beste Leutesheimer Schützin war die Französin Marine Mugler.



Zwei weitere Siege für den SSV Leutesheim am dritten Wettkampftag der Südbadenliga

Kehl-Leutesheim: (uh/mk) Die erste Mannschaft des Sportschützenverein Leutesheim konnte auch am dritten Wettkampftag in der Südbadenliga überzeugen. In Lauf standen die Begegnungen gegen die Mannschaften aus Wittnau und Tennenbronn auf dem Programm. Die Leutesheimer gingen ersatzgeschwächt in die Wettkämpfe, für den Stammschützen Maik Fritsch musst Uwe Hummel starten.
In der ersten Paarung gegen Wittnau konnte Mario Nock sein Duell sicher mit 16 Ringen Vorsprung gewinnen, Sabine Lepold und Sascha Zimmer verloren jedoch Ihre Begegnungen. Eric Mabboudi und Uwe Hummel siegten in ihren Paarungen jeweils äußerst knapp mit nur einem Ring Vorsprung, was letztendlich zum glücklichen 3:2 Sieg für Leutesheim führte.
In der zweiten Begegnung des Tages gegen Tennenbronn fiel der 3:2 Sieg dann etwas deutlicher aus. Eric Mabboudi, Mario Nock und Sascha Zimmer gewannen sicher Ihre Punkte, während Uwe Hummel verlor. Sabine Lepold musste Ihren Punkt nach einem Remis erst im Stechen abgeben.
Bester Leutesheimer Schütze war Mario Nock, der sich in der Setzliste auf den ersten Platz vorgeschoben hat.
Der SSV Leutesheim liegt somit nach dem dritten Wettkampftag punktgleich mit der Mannschaft aus Lauf mit 10:2 Mannschafts- und 16:14 Einzelpunkten auf dem dritten Tabellenplatz der Südbadenliga. Auf Platz Eins befindet sich immernoch ungeschlagen die Mannschaft aus Kuppenheim gefolgt von Brigachtal.



Leutesheimer Schützen überraschen am zweiten Wettkampftag mit zwei Sensationssiege

Kehl-Leutesheim: (uh/mk) Vergangenen Sonntag mussten die Leutesheimer Schützen zum zweiten Wettkampftag der Südbadenliga nach Heitersheim reisen. In Bestbesetzung machte sich da Team mit gemischten Gefühlen auf den Weg, standen doch mit den Mannschaften aus Muggensturm und Heitersheim zwei Topteams der Liga auf dem Programm; so wurde gegen Heitersheim in den vergangenen Jahren noch nie ein Wettkampf gewonnen.
Zunächst trafen die Leutesheimer im ersten Wettkampf jedoch auf den SV Muggensturm. Eric Mabboudi auf Position eins und Sabine Lepold auf Position fünf konnten dabei ihre Begegnungen klar gewinnen. Maik Fritsch musste sich mit einem starken Ergebnis von 387 Ringen der besten Schützin aus Muggensturm, Santina Schmiederer die 389 Ringen erzielte, geschlagen geben. Sascha Zimmer verlor seinen direkten Vergleich deutlich mit neun Ringen Abstand. Mario Nock startete mit sensationellen 199 Ringen von 200 in der Wettkampf, konnte aber mit 190 Ringen in der zweiten Wettkampfhälfte das hohe Niveau nicht mehr halten und musste dadurch letztendlich noch zittern. Denn seine Gegnerin Katharina Kleinhans beendete mit 388 Ringen Ihren Wettkampf, nur einen Ring unter Mario Nocks Ergebnis. Somit gewannen die Leutesheimer äußerst knapp mit einem Endstand von 3:2 gegen Muggensturm.
Mario Nock Matchwinner und Schütze des Tages
Vor lautstarker Heimkulisse begann dann der zweite Wettkampf des Tages gegen Heitersheim. Die Heitersheimer waren durch eine unglückliche 2:3 Niederlage gegen Lauf im ersten Wettkampf unter Zugzwang geraten. Schnell war klar, dass es auf Position eins für Eric Mabboudi und auf Position zwei für Maik Fritsch nichts zu gewinnen gab, trotz guter Leistung der Leuteheimer Schützen gingen diese Punkte klar an Heitersheim. Ebenso sicher konnten aber Sascha Zimmer auf Position vier und Sabine Lepold auf Position fünf die Punkte für Leutesheim sichern. Beim Zwischenstand von 2:2 waren somit die Blicke wieder einmal auf Mario Nock gerichtet. Dessen Gegnerin schoss sehr schnell und hatte mit 386 Ringen den Wettkampf schon beendet, da hatte Mario Nock zu diesem Zeitpunkt erst 30 Wettkampfschüsse absolviert. Nervenzerreisende zehn Wettkampfschüsse von Mario Nock sollten über Sieg oder Niederlage entscheiden. Jede geschossene „Zehn“ wurde mit Jubel der Leutesheimer Fans und jede „Neun“ mit Hoffen der Heitersheimer Fans begleitet. Erst der allerletzte Wettkampfschuß, eine „Zehn“, sicherte Mario Nock und Leutesheim den Sensationssieg über Heitersheim. Mit nur einem Ring Abstand auf seine Gegnerin ging der dritte Mannschaftspunkt und Sieg nach Leutesheim.
Der SSV Leutesheim liegt damit nach dem zweiten Wettkampftag mit 6:2 Mannschafts- und 10:10 Einzelpunkten auf dem vierten Tabellenplatz der Südbadenliga.



Leutesheimer Sportschützen starten erfolgreich in die neue Saison

Kehl-Leutesheim: (uh/mk) Die erste Mannschaft des Sportschützenverein Leutesheim ist in die neue Saison der Luftgewehr-Südbadenliga gestartet. Die Südbadenliga entspricht der bisherigen Verbandsliga, diese wurde wegen einer Strukturänderung umbenannt.
Ersatzgeschwächt ging das Team in den ersten Wettkampf gegen Kuppenheim, denn gleich an zwei Positionen mussten Ersatzschützen eingesetzt werden. Jan Hummel ersetzte Maik Fritsch und Uwe Hummel ging für den erkrankten Mario Nock an den Start. Weiterhin in der Aufstellung waren aus der altbewährten Stammbesetzung Sabine Lepold, Sascha Zimmer und Eric Mabboudi. Am Ende reichte es den Leutesheimern gegen starke Kuppenheimer nur zu einem Ehrenpunkt, den Eric Mabboudi mit hervorragenden 394 Ringen erzielte. Der Wettkampf ging somit  mit 1:4 verloren.
In der zweiten Begegnung des Tages gegen den SV Buchholz konnte dann Maik Fritsch für Jan Hummel eingesetzt werden und am Ende wurde dieser Wettkampf mit 3:2 Punkten gewonnen. Top Akteur der Mannschaft war wie so oft der Franzose Eric Mabboudi, der mit 389 Ringen das beste Ergebnis im zweiten Durchgang für Leutesheim erzielte.
Der SSV Leutesheim I liegt damit nach dem ersten Wettkampftag mit 2:2 Mannschafts-und 4:6 Einzelpunkten auf dem sechsten Tabellenplatz.
Vereinsvorsitzender Uwe Hummel zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Schützen und blickt erwartungsvoll und gespannt auf die nächsten Begegnungen. Gegner sind dann die Top-Favoriten auf den Meistertitel, SV Muggensturm und KKSV Heitersheim.

Doppelsieg für Leutesheim II in der Verbandsliga Nord
Leutesheim II startete mit zwei Siegen in die neue Saison. In Lauf musste das Reserveteam in der Luftgewehr-Verbandsliga Nord, der bisherigen Bezirksliga, gegen die Mannschaften aus Oberkirch und Ottersweier antreten. Die Schützen Marine Mugler, Stephan Roß, Uwe Hummel, Jan Hummel und Carolin Weltle gewannen die erste Begegnung gegen Oberkirch mit 4:1 Punkte und im zweiten Wettkampf gegen Ottersweier denkbar knapp mit 3:2. Bester Einzelakteur aus den Leutesheimer Reihen war die junge Französin Marine Mugler. Der SSV Leutesheim II liegt damit nach dem ersten Wettkampftag mit 4:0 Mannschafts- und 7:3 Einzelpunkten auf dem zweiten Tabellenplatz der Verbandsliga Nord.