Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.
Home / News Archiv Ergebnisse Mannschaften Vorstand / Kontakt Schützenhaus Lageplan Termine Sponsoren Links unser Dorf Email-Abo Email



aktualisiert am: 24.04.2017




Bezirksliga 2004 / 2005
Luftgewehr-Bezirksliga:

Leutesheimer Verbandsligareserve konnte sich nicht in der Bezirksliga halten

Kehl-Leutesheim: (mk) Nach drei Jahren Bezirksliga muß Leutesheim II zurück in die Kreisoberliga. Während das Team beim letzten Rundenwettkampf der Saison gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Eisental II eine weitere 0-5 Schlappe hinnehmen musste, konnte die Konkurrenz im Abstiegskampf wichtig Punkte erzielen. Somit wurde Leutesheim auf den letzten Tabellenplatz durchgereicht und konnte sich nicht aus eigener Kraft einen Relegationsplatz sichern. Die Schützen Sergej Burbach, Stephan Roß, Mario Kenngott, Jochen Keck und Julian Hauss hatten gegen den Bezirksligameister keine Chance auf einen Einzelpunkt. Zu stark und souverän traten die Eisentaler auf, die sich nun beim Aufstiegsschießen in die Verbandsliga behaupten dürfen. In Leutesheim muß nun der direkte Wiederaufstieg ins Visier genommen werden.
Zeitgleich schoß Eisental I mit dem Leutesheimer Schützen Mario Nock um den Aufstieg in die Bundesliga. Mario Nock erzielte hierbei mit 392 und 396 Ringe zwei Spitzenergebnisse, dennoch reichte es der Mannschaft mit Olympia-Silbermedaillengewinner Christian Lusch nicht zum Aufstieg. Mit dem letztendlichen dritten Platz wurde der Sprung in die Bundsliga nur ganz knapp verpasst.

> Tabelle <


Leutesheimer schießen mit schwachen Nerven immer noch weit unter den Erwartungen
Leistungssteigerung reichte nicht zum Sieg

Kehl-Leutesheim: (mk) Es scheint als hätten die Leutesheimer Luftgewehrschützen das Pech in dieser Saison steht's auf ihrer Seite. Auch eine Leistungssteigerung reichte Leutesheim II nicht wichtige Punkte im Abstiegskampf der Bezirksliga zu erzielen. Beide Wettkämpfe gegen den SV Oberstrot und SV Oberachern wurden unglücklich knapp verloren. In der ersten Begegnung des vierten Wettkampftages gegen den SV Oberstrot konnte lediglich Mario Kenngott gegen Herbert Fritz einen Einzelpunkt für Leutesheim erringen. Obwohl erstmals durchaus gute Ergebnisse erzielt wurden, musste die Verbandsligareserve wieder eine 1:4-Schlappe hinnehmen. Während Sergej Burbach und Katja Weislogel ihre direkten Vergleiche gegen Ewald Schubert und Kathrin Welsch recht deutlich verloren, wurde der Wettkampf zwischen den Paarungen Stephan Roß gegen Falko Koenen und Jochen Keck gegen Michael Koch entschieden. Stephan Roß verlor dabei seinen Punkt mit 375:376 um lediglich einen Ring und Jochen Keck vergab dann einen leichten Punktgewinn und den wichtigen Leutesheimer Mannschaftssieg.
Gegen den SV Oberachern wollten die Leutesheimer dann an der Leistungssteigerung aus dem Vorkampf anknüpfen. Doch auch hier fehlte das Glück zum Sieg. Sergej Burbach, Stephan Roß, Mario Kenngott und Jochen Keck verschenkten wiederum mit durchschnittlicher Leistung die Punkte an ihre Gegner. In allen vier Begegnungen fehlten lediglich zwei bis vier Ringe zum Sieg. Katja Weislogel rettete mit 372:370 einen Leutesheimer Ehrenpunkt beim 1:4 Endstand.
Es soll in diesem Jahr einfach nicht sein, selbst gegen Gegner mit schlechten Ergebnissen schießen die Leutesheimer immer eine Idee noch schlechter. Um sich von einem Abstiegsplatz zu befreien muss in den kommenden Wettkämpfen dringend ein Sieg erzielt werden.
 


Erster Saisonsieg für die Leutesheimer Luftgewehrschützen
Leutesheim II gewinnt gegen den SV Neuweier mit 3:2

Kehl-Leutesheim: (mk) Einen schwarzen Saisonstart hatten die Leutesheimer Luftgewehrschützen.
Kam nun mit dem 3:2-Sieg über den SV Neuweier die Wende in der Bezirksliga ?
Doch zunächst zog sich die Pechsträhne weiter fort. Im dritten Wettkampf der Bezirksligasaison musste Leutesheim II erneut die dritte bittere knappe Niederlage hinnehmen. Nachdem Stephan Roß und Mario Kenngott für Leutesheim ihre direkten Vergleiche gewinnen konnten, gaben Eric Mabboudi und Jochen Keck ihre Punkte an Neusatz zum 2:2 Zwischenstand ab. Der Leutesheimer Sergej Burbach befand sich als letzter Schütze auf dem Stand und hatte einen Leutesheimer Sieg so gut wie sicher in der Hand. Doch dann zeigte er Nerven und schoß mit drei schlechten letzen Schüssen ein 370:370 Unentschieden. Der Stechschuß musste den Sieg entscheiden. Auch dieser vergab der Leutesheimer zur letztendlichen 2:3-Niederlage.
Im zweiten Wettkampf des Tages gegen den SV Neuweier kam dann der bitter notwendige erste Saisonsieg. Eric Mabboudi, Sergej Burbach und Stephan Roß punkteten zum 3:2 Sieg. Dennoch schießen die Leutesheimer mit schwachen Nerven weit unter ihren Erwartungen und befindet sich demnach im Abstiegskampf.
Auch Leutesheim I konnte in der Verbandsliga noch keinen Sieg erzielen und musste gegen vier Top-Teams bereits vier Niederlagen hinnehmen.