Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.
Home / News Archiv Ergebnisse Mannschaften Vorstand / Kontakt Schützenhaus Lageplan Termine Sponsoren Links unser Dorf Email-Abo Email



aktualisiert am: 19.06.2017




Deutsche Meisterschaften 2003
Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.

Leutesheimer bei der Deutschen Meisterschaft
Uwe Hummel, Stephan Roß und Sabine Lepold (von links) vom SSV Leutesheim starteten bei den Deutschen Meisterschaften 2003 in München

Rekordschützin Sabine Lepold verpaßt nur knapp das Finale

Sabine Lepold (Bild) vom SSV Leutesheim wurde neunte bei der Deutschen Meisterschaft
Die amtierende Landesmeisterin mit der Armbrust Sabine Lepold vom SSV Leutesheim erzielte bei der Deutschen Meisterschaft hervorragende 384 Ringe. Damit stand die früh in den Wettkampf gestartete sympathische Schützin aus Bayern lange Zeit weit oben auf der Anzeigetafel. Es begann eine Zitterpartie bis zum letzten Durchgang, ob das Ergebnis für das Finale der besten acht Schützinnen ausreicht. Letztendlich verpaßte die Landesrekordhalterin das Finale um nichteinmal einen Ring. Ringgleich aber in den letzten zehn Schuß schlechter ausgeschossen als die Achtplatzierte, belegte sie den neunten Tabellenplatz.
Ihre Mannschaftskollegen Uwe Hummel und Stephan Roß starteten mit der Armbrust in der Schützenklasse. Dabei belegte der Vereinsvorsitzende Uwe Hummel mit einem zufriedenstellenden Ergebnis von 378 Ringe einen mittleren Tabellenplatz. In der Mannschaftswertung kam Leutesheim auf Rang 28.
In der Disziplin Kleinkalibergewehr 3x20 Schuß hatte Sabine Lepold kein so treffsicheres Händchen. Die erzielten 553 Ringe reichten lediglich für den 83 Platz.
Mit dem Luftgewehr startete das Bayern-Mädchen für ihren Stammverein dem „königlich privilegierten FSG - Der Bund München“. Auch hier mußte sie feststellen, daß 384 Ringe mit dem Luftgewehr bei einer Deutschen Meisterschaft selbst in der Damenwertung lediglich für einen 101 Tabellenplatz ausreichen.
Leutesheims Ausnahmetalent Mario Nock muß in diesem Jahr krankheitsbedingt auf die Teilnahme bei der DM verzichten. Er hatte zwei Tickets in der Tasche, Armbrust und Kleinkaliber 100m. Eine weitere Mannschaftsqualifikation mit dem Kleinkalibergewehr 100m verpassten die Leutesheimer Vizelandesmeister um lediglich drei Ringe.