Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.
Home / News Archiv Ergebnisse Mannschaften Vorstand / Kontakt Schützenhaus Lageplan Termine Sponsoren Links unser Dorf Email-Abo Email



aktualisiert am: 10.07.2017




Kreismeisterschaft 2004
Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.

Kreismeisterschaften der Ortenauer Schützen 2004:

Hummel-Schützlinge zeigten sich zielsicher

Gleich zum Auftakt der Kreismeisterschaften gingen die Leutesheimer Schützen auf Medaillenjagd.

Kehl-Leutesheim: (mk) Äußerst treffsicher zeigte sich dabei der Leutesheimer Schützennachwuchs von Trainer Uwe Hummel. In der Disziplin Luftgewehr 3-Stellung setzte sich Julian Hauß in der Juniorenklasse durch und erzielte mit 275 Ringe und einem hervorragenden Kniend-Resultat Gold vor Dominic Kruwinnus, Berghaupten, ebenfalls 275 Ringe, der aber schlechter Kniend schoß. Jacqueline Schreiber aus Leutesheim sicherte sich in der Jugendklasse mit nur einem Ring Vorsprung ebenfalls die Goldmedaille vor Anke Bublitz aus Renchen. Nathalie Zier belegt in der Schülerklasse hinter Sarah Früh aus Oberkirch den zweiten Platz. Mit dem Luftgewehr stehend erzielten Jacqueline Schreiber und Nathalie Zier jeweils die Silbermedaille in ihrer Altersklasse. Julian Hauß holt bei den Junioren mit 366 Ringe Bronze hinter den beiden Auenheimer Christian Huck, 382 Ringe und Philipp Durban, 372 Ringe.

Doppelsieg im KK100m
Die Disziplin KK100m gewann Mario Nock mit 286 Ringe vor Mannschaftskollege Uwe Hummel, 278 Ringe, gefolgt von dem Korker Roland Schütterle, 275 Ringe. Stephan Roß und Mario Kenngott landeten mit jeweils 370 Ringe auf Rang fünf. Auch die Mannschaftswertung gewann Leutesheim mit 834 Ringe klar vor Nachbardorf Auenheim (771 Ringe). Bei den Damen mußte sich das Leutesheimer Team in Einzel- und Mannschaftswertung jeweils von Oberkirch knapp geschlagen geben. Sabine Lepold, beste Leutesheimer Akteurin, erzielte mit 283 Ringe Platz zwei, vor Caroline Beiser, Leutesheim, 280 Ringe. Gold holte sich Julia Burgbacher, Oberkirch, mit 285 Ringe. Katja Weislogel aus Leutesheim belegte mit 270 Ringe Platz sechs, hinter Carola Klaus, 279 und Simone Braun, 273 Ringe, beide Oberkirch. Mit 837 Ringe holen sich damit die Oberkircher Damen auch Mannschaftsgold, vor Leutesheim, 833 Ringe.
 

Friedrich Hummel dominierte bei den Senioren mit dem Großkaliber-Ordonnanzgewehr auf 100m und wurde mit 276 Ringe Kreismeister, vor Manfred Rauscher, 246 Ring, Siegfried Schachtner, 245 Ringe und Heinz Müller, 236 Ringe, alle von der KKSG Kork. Ernst Roß aus Leutesheim belegte mit 233 Ringe Rang fünf. Mit der Zentralfeuerpistole belegte Friedrich Hummel mit 265 Ringe den zweiten Platz, hinter Josef Wolf vom SV Oberkirch (268). Manfred Rauscher von der KKSG Kork erzielte mit 259 Ringe Bronze.

Doppel-Gold mit der Armbrust
Auch mit der Armbrust konnte Leutesheim in der Mannschafts- und Einzelwertung einen doppelten Meistertitel feiern. Die Schützen Sabine Lepold, Uwe Hummel und Mario Nock sicherten sich mit 1130 Ringe Mannschaftsgold, gefolgt von dem SV Oberkirch (1101 Ringe) und Leutesheim II, mit Stephan Roß, Reiner Hummel und Juri Burbach (1096 Ringe). Sabine Lepold wurde mit 384 Ringe Kreismeister in der Damenwertung. Lediglich in der Schützenklasse mußten die erfolgsverwöhnten Leutesheimer durch Markus Roßmann aus Renchen eine Niederlage hinnehmen. Er verwies mit 377 Ringe Uwe Hummel (376 Ringe) auf den zweiten Platz. Bronze erzielte Stefan Lamm aus Oberkirch mit 373 Ringe.

Mannschaftsgold für die Luftgewehrdamen

Das Leutesheimer Damen-Team (von links) mit Sabine Lepold (390 Ringe!), Carolin Beiser (373) und Katja Weislogel (375) erzielte mit dem Luftgewehr Mannschaftsgold. In der Einzelwertung belegten diese drei Schützinnen Platz eins bis drei.

Auch mit dem Kleinkalibergewehr gewann Sabine Lepold mit 279 Ringe den Meistertitel.

Luftgewehr-Finale auf hohem Niveau

Kehl-Leutesheim: (mk) Als letzter Höhepunkt der Meisterschaft des Ortenauer Schützenkreises wurde auf der Standanlage in Hohberg das Luftgewehr-Finale der Schützenklasse ausgetragen. "Es war das qualitativ beste Finale, das wir je hatten"; beschrieb Kreisschützenmeister Klaus Stoffel dieses spannende Finish.
Schon im Vorkampf wurden sehr gute Ergebnisse erzielt. Jörg Bruder vom SV Appenweier schoß mit 388 Ringe das beste Tagesergebnis, gefolgt von Ralph Bruder, Appenweier (386 Ringe). Die Leutesheimer Uwe Hummel und Mario Nock erzielten 382 Ringe. Weiter qualifizierten sich für das Finale der besten Acht: Markus Roßmann, SSV Renchen (378), Juri Burbach, SV Appenweier (378), Angelo Amato, SV Oberkirch (377), sowie Stephan Roß, SSV Leutesheim (373). Jörg Bruder schoß zielstrebig mit dem besten Finalergebnis von 102,5 Ringe der Goldmedaille entgegen. Der Kampf um Silber gestaltete sich jedoch spannend: Der zweitplatzierte Ralph Bruder schoß mit 96,9 Ringe ein schlechtes Finalergebnis und ließ die Leutesheimer Uwe Hummel (100,6) und Mario Nock (100,1) bis auf wenige Zehntel herankommen, behielt aber letztendlich doch das glücklichere Händchen. Somit gewann Uwe Hummel die Bronzemedaille vor Mario Nock. Appenweier gewann mit 1152 Ringe auch die Mannschaftswertung gefolgt von Leutesheim I und dem SSV Renchen (1117). Leutesheim II (1115) mit Stephan Roß, Mario Kenngott und Jochen Keck verfehlte die Bronzemedaille um lediglich 2 Ringe.

>> alle Ergebnisse der KM 2004 findet Ihr hier <<