Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.
Home / News Archiv Ergebnisse Mannschaften Vorstand / Kontakt Schützenhaus Lageplan Termine Sponsoren Links unser Dorf Email-Abo Email



aktualisiert am: 19.11.2017




Landesmeisterschaft 2012
Landesmeisterschaft 2012
Medaillenregen für Leutesheimer Schützen bei der Landesmeisterschaft

Die erfolgreichen Schützen des SSV Leutesheim (von links): Uwe Hummel, Maik Fritsch, Sabine Lepold und Stephan Roß

Kehl-Leutesheim: (mf/mk) Zum Auftakt der diesjährigen Landesmeisterschaften des Südbadischen Sportschützenverbandes standen die Disziplinen mit der Sportarmbrust 10m auf dem Programm. Nathalie Zier, Sabine Lepold und Maik Fritsch waren hierbei die Sieger in der Mannschaftswertung. Mit 1143 Ringen sicherten sie sich den Landesmeistertitel vor dem KKSV Buchholz 1 (1132 Ringe) und der SG Mietersheim-Ina 1 (1103 Ringe).
In der Einzelwertung der Schützenklasse errang Stephan Roß den zweiten Platz. Mit 377 Ringe erzielte er die Silbermedaille hinter Jörg Wendel vom SSV Pfaffenweiler (383).
Die Juniorenklasse lag fest in Leutesheimer Hand. Hier gewannen die Nationalkaderschützen Nathalie Zier mit 383 Ringen und Maik Fritsch mit 382 Ringen Gold und Silber. Dritter wurde Moritz Dryer vom KKSV Buchholz mit 357 Ringen.
Auch in der Damenklasse gab es für Leutesheim eine Medaille zu verzeichnen, die ehemalige Nationalkaderschützin Sabine Lepold gewann Bronze mit 378 Ringen ringgleich mit den beiden Erstplatzierten Schützinnen Susanne Obal (erster Platz) und Jennifer Schunk (zweiter Platz). Hier entschieden die letzten zehn Wertungsschüsse über die Meisterschaft.
Uwe Hummel, der in diesem Jahr erstmals in der Herren Altersklasse startete, zeigte eine souveräne Leistung von 377 Ringen und musste sich nur Ralph Bruder vom KKSV Buchholz der ebenso 377 Ringe erzielte jedoch besser ausschoss, geschlagen geben.
Somit kann der SSV Leutesheim auf einen erfolgreichen Landesmeisterschaftauftakt zurückblicken von der die Schützen sechs Medaillen mitnahmen. Weitere Wettkämpfe und Disziplinen stehen an den kommenden Wochenenden auf dem Terminplan an denen der Medaillenregen weitergehen soll.