Herzlich Willkommen beim Sportschützenverein Leutesheim e.V.
Home / News Archiv Ergebnisse Mannschaften Vorstand / Kontakt Schützenhaus Lageplan Termine Sponsoren Links unser Dorf Email-Abo Email



aktualisiert am: 10.07.2017




Jahreshauptversammlung 2016
Jahreshauptversammlung am 13. April 2017

>> normales Geschäftsjahr <<
bei den Leutesheimer Schützen

Zur Jahreshauptversammlung blickten die Mitglieder des Sportschützenverein Leutesheim
auf ein gewohnt erfolgreiches Vereinsjahr zurück

Kehl-Leutesheim: (mk) In seinem Rechenschaftsbericht konnte der Vorsitzende Uwe Hummel zahlreiche Veranstaltungen und Aktivitäten erwähnen. Er berichtete gleich zu Beginn der Sitzung über die Höhepunkte des zurückliegenden Geschäftsjahres mit der Schützenwoche. Das einwöchige Schützenfest mit dem Abschlussball in der Mehrzweckhalle war sehr gut besucht.
Die Vermietungen des Vereinsheims auch in Zusammenhang mit dem benachbarten gemeindeeigenen Grillplatz sind neben der Schützenwoche die größte Einnahmequelle für den Verein. Hummel lobte hierbei die Zusammenarbeit mit der Ortsverwaltung. „Wir finden immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen.“ Gerade bei den Grillplatzvermietungen und Eintragungen im Mitteilungsblatt ist eine enge Absprache notwendig, so Hummel. Ein „Schnupperschießen“ bei der "Litzmer Feriengaudi" konnte im zurückliegenden Jahr nicht angeboten werden, da in diesem Zeitraum urlaubsbedingt keine Vereinsmitglieder mit entsprechender Zulassung zur Verfügung standen.
Schriftführerin Melanie Roß gab einen chronologischen Rückblick des zurückliegenden Geschäftsjahres, mit dessen Veranstaltungen. Hierbei ging sie auch auf die Behandlungspunkte der Vorstandsitzungen ein und erwähnte die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Der Verein verzeichnet derzeit 64 Mitglieder, davon sind 54 Mitglieder männlich und zehn weiblich. Hinzu kommen noch acht Jugendliche. Sie bedankte sich auch bei den Mitgliedern, die im zurückliegenden Jahr pflichtbewusst den Wirtschaftsdienst ausführten und tatkräftig mit anpackten.
Überwiegend Positives hatte Sportwart Stephan Roß zu berichten. Auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene wurden wieder zahlreiche Meistertitel erzielt, insbesondere mit der Armbrust, dem Luft- und Kleinkalibergewehr. Auch die Vereinsmeisterschaften wurden wieder auf einem sehr hohen Niveau ausgetragen. Bei den Rundenwettkämpfen mit dem Luftgewehr konnte die erste Mannschaft in der Südbadenliga - der dritthöchsten Deutschen Liga, sowie die zweite Mannschaft in der Verbandsliga Nord trotz dünner Personaldecke hervorragende Platzierungen erzielen. Weiterhin gewann Leutesheim den Kehler Stadtpokal.

Mit dem >>Meisterschützenabzeichen des Deutschen Schützenbundes<< konnte der Vorsitzende Uwe Hummel (rechts) Sabine Lepold und Stephan Roß auszeichnen. Diese beiden Schützen hatten die überaus schwierigen Bedingungen des Deutschen Schützenbund für dieses Abzeichen im Sportjahr 2016 erfüllt.
Auf eine gute und vorbildliche Jugendarbeit wird beim SSVL sehr großen Wert gelegt. Dies spiegelt sich auch in den Ergebnissen wieder: in allen gestarteten Disziplinen stehen die Leutesheimer Schüler und Jugendliche meist ganz oben auf dem Treppchen. Jugendtrainer Uwe Hummel berichtete hierüber ausführlich und erwähnte das derzeit acht Jugendliche regelmäßig am Training und an Wettkämpfen und Meisterschaften teilnehmen, daß sei weit über dem Durchschnitt im Ortenauer Schützenkreis, der immer mehr zu „veraltern“ neigt, denn nur noch 6,3% der Mitglieder im Ortenauer Schützenkreis sind unter 18 Jahren.
Kassenwart Jan Bösel gab einen detaillierten Einblick in den Kassenstand. Die gesamte Vorstandschaft wurde anschließend einstimmig entlastet.
>>Satzungsänderung<<
Wegen der Gemeinnützigkeit des Vereins war es erforderlich, daß eine Satzungsänderung vorgenommen wird. Der Vorsitzende Uwe Hummel erläuterte den zu ändernden Punkt. Die Versammlung stimmte dieser Satzungsänderung einstimmig zu.
Ortsvorsteher Heinz Faulhaber lobte die Leistungen der Schützen und überbrachte auch Dank und Anerkennung im Namen des Ortschaftsrates. Der Verein sei nach wie vor ein exzellentes Aushängeschild für Leutesheim, der auf einer permanenten Erfolgswelle schwebt. Insbesondere erfreute sich der Rathauschef auch über die gute Jugendarbeit. Ihm wurde im Laufe der Sitzung bewusst, wie viel Mühe und Aufwand die Vorstandschaft betreibt um diesen recht kleinen Verein so erfolgreich auf hohem sportlichen Niveau zu halten. Die Doppel- und Dreifachbelastung der Mitglieder, mit Vorstandsarbeit, Arbeitseinsätze und selbst ständig an sportlichen Wettkämpfen teilnehmen, sei bemerkenswert, so der Ortsvorsteher.
Abschließend kam bei der Versammlung wieder das leidige Thema zur Diskussion auf, daß der Verein nun bereits über elf Jahre auf eine Stellungnahme der Stadt Kehl auf einen gestellten Antrag auf Zuschuss gem. der "Richtlinien zur Förderung der Vereinigungen der Stadt Kehl" wartet. Laut diesen Richtlinien stehen dem Verein ein Zuschuss zu den Bewirtschaftungskosten zu, doch die Stadt Kehl lässt den Verein nun bereits elf Jahre ohne Stellungnahme damit hängen. Durch weitere Maßnahmen will der Verein nun wieder Bewegung in diese Angelegenheit bringen.
 
>> Vereinsinfo <<

Sportschützenverein Leutesheim